Zu Besuch beim kleinen Gespenst -

Gelungene Hallensporttage an der Berta Hummel-Schule

 

„Mir hat`s gfalla!“. Dies waren die Worte der kleinen Sabrina aus der ersten Klasse und zeigte ganz stolz ihre Urkunde ihrer Klassenlehrerin.

 

Das diesjährige Motto des zweitägigen Hallensporttages (04. und 05.02.2014) hieß: „Beim kleinen Gespenst“. An dieser großen Sportveranstaltung nehmen traditionell Schüler der Erich Kästner Schule und der Aicher Scholl – Schule teil.

Mit tollen Ideen hatten die Sportlehrerinnen Doris Aßfahl und Verena Strobel einen anspruchsvollen Rundkurs aufgebaut, der manchem Schüler schon beim Betreten der Turnhalle ordentlichen Respekt einflößte.

 

Zu Beginn der Veranstaltung sangen die Schüler lauthals das Lied „Geister Rock`n Roll“, das von Hannelore Aichler kreiert wurde und begannen dann hoch motiviert mit den sportlichen Herausforderungen.

 

An 8 Stationen – „Jagd nach dem Gespenst“; „Wackelbrücke zum Schloss“; „Durch den Kamin“; „Durchs Zimmer ohne Boden“; „Die Gespensterschaukel“; „Der Geheimgang“ und „Über das Zaubernetz“ – mussten die Schüler ihre turnerischen Fähigkeiten und ihren ganzen Mut unter Beweis stellen.

 

Dass es allen riesigen Spaß gemacht hatte, bewiesen die strahlenden Kinderaugen und der Beifall der Schüler für Verena Strobel, Doris Aßfahl, Hannelore Aichler und für die vielen freiwilligen Helfer, die mithalfen, dass diese zwei Sporttage einen bedeutenden Beitrag für ein integratives Miteinander unter den Schülern der verschiedenen Schularten leisteten.

 

Ein ganz besonderer Dank gilt den Vereinen, die auf ihren jeweiligen Übungsabend verzichteten, sowie an das Regierungspräsidium Tübingen, das diese Veranstaltung mit einem großzügigen Geldbetrag unterstützte.